Jagdlocker Lockjagd

Herstellung der Raubzeug - Locker


Handarbeit, vom ersten bis zum letzten Schritt

In unserer Konsumgesellschaft haben auch wir Jäger mit vielen Jagdbedarfsartikeln zu tun, die billig in Massen und größtenteils außerhalb der anbietenden Betriebe produziert werden. Damit jeder Kunde das gleiche Produkt erhält, wird dabei meist auf maschinen-gefertigte und automatisierte Herstellung gesetzt. Dadurch gehen jedoch Individualität und der gütliche Wert des Produktes für den Anwender verloren, was wir mit unserer Philosophie nicht vereinbaren könnten. Aus diesem Grund legt RAUBZEUG großen Wert auf eine individuelle und hauseigene Herstellung der Jagdlocker mit möglichst geringen Anteilen an Fremdproduktion. 

 

Das Holz wird von uns als Rohmaterial eingekauft und in allen Schritten bis zum Endprodukt handwerklich bearbeitet. Neben Mundstücken und Stimmplättchen die von RAUBZEUG selbst entwickelt wurden (z.B. beim Krähenlocker CORVUS 1) schaffen es nur wenige hochqualitative Inserts/Stimmelemente aus dem amerikanischen Markt unseren Ansprüchen gerecht zu werden. Diese stimmen wir optimal nach, um die Tonlagen des europäischen Wildes sicherzustellen und bauen sie anschließend in die RAUBZEUG Jagdlocker ein (z.B. beim Fuchslocker DUO). 


Folgende Bilder und Texte zeigen Ihnen zusammengefasst die einzelnen Herstellungsschritte der RAUBZEUG Jagdlocker:

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Das verwendete karibische Rosenholz wird nach Lieferung zunächst auf seine Qualität überprüft. Damit alle Krähenlocker, Fuchslocker, Rehblatter und Waschbärlocker jeweils die selben Längen erhalten, wird per Hand abgemessen und angerissen.

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Das Holz wird nun an der Kappsäge geschnitten, um kleine Kanteln zu erhalten. 

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Bevor des Klangloch in ein Kantel gebohrt werden kann, muss bei jedem Holzkörper per Hand die exakte Mitte angerissen werden.

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Der peferkte Jagdlocker entsteht.

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Nach dem Drechseln wird der Lockerkörper an der laufenden Drehbank glatt gearbeitet und dann per Hand erneut nachgeschliffen.

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Im nächsten Arbeitsschritt werden mehrere Öl- oder Wachsbehandlungen der Hölzer durchgeführt.

 

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd
Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Nach Trocknung der Lockerkörper erfolgt der Einbau und das Stimmen der Inserts / Klangelemente. 

 

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Vor Verpackung und Versand müssen die Locker noch mit unserem Logo beklebt, final auf optimale Funktion überprüft und abschließend gereinigt werden.

Raubzeug Jagdlocker für die Lockjagd

Fertiger Jagdlocker für die Lockjagd!

Weitere Bilder zur Herstellung der RAUBZEUG Jagdlocker